Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

2022

Pfingsten

An Pfingsten 2022 war es endlich wieder soweit. Unser erster Auftritt 2022 stand an. Voller Vorfreude konnten wir an diesem Tag die Jugendmesse von Haydn aufführen mitsamt einem kleinen Orchester.

Dafür danken wir allen Beteiligten, Mitwirkenden und Zuschauern die dies Fest mit uns feierten. 

 

Erntedank 

Auch im Jahr 2022 feierte der Kirchenchor Cäcilia Salz das Erntedankfest in St. Adelphus Salz. Dazu wurde die Kirche festlich mit Getreide, Blumen und allerlei Obst und Gemüse geschmückt, um für die Ernte des Jahres zu danken. Der Chor konnte diesen feierlichen Rahmen mit den Musikstücken ".." erweitern. Im Anschluss an den Gottesdienst fand die Prozession zur Kapelle St. Leonhard statt, der auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Reiter und Kutschen zur Pferdesegnung folgten.  

 

Konzert am 20. November 2022 in Liebfrauen, Westerburg

Viele Besucher folgten am Sonntag, 20.11.2022 der Einladung unseres Chores in die Liebfrauenkirche in Westerburg zum „Geistlichen Abendlob“. In der vollbesetzen Kirche spannte der über die Grenzen der eigenen Pfarrei hinaus bekannte Kirchenchor einen abwechslungsreichen Bogen über die vergangenen Jahrhunderte vom ausgehenden Mittelalter bis in die Neuzeit.

Mit einem kräftigen „Die Himmel rühmen“ von Ludwig van Beethoven eröffnete der Chor, unterstützt von dem Streichquartett und dem Organisten, das Konzert. Danach begrüßte die 1. Vorsitzende des Chores, Ursula Wörsdörfer, das Publikum und erläuterte dabei den Zuhörern, welchen gemeinnützigen Organisationen die Spenden aus dieser Veranstaltung zugehen sollten. Durch das weitere Programm führte dann Sänger Klaus Welzhofer, der zu jedem Stück interessante Informationen weiterzugeben wusste.

Im Verlauf des Konzertes wechselten sich klassische Werke von Bach, Beethoven, Händel, Haydn, Mozart und Tallis ab mit Werken neuzeitlicher Komponisten wie Allen Pote, John Rutter und Norman Ramsey. Mit großer Freude und Präzision brachte der Chor die noch ganz im mittelalterlichen Duktus verfassten vierstimmigen Motette „If ye love me“ des englischen Komponisten Thomas Tallis ebenso ergreifend zu Gehör wie das sehr lebendige Stück „Look at the world“ von John Rutter, was von der überaus hohen Flexibilität des Chores zeugte.

Darüber hinaus wurden die Chorvorträge aufgelockert durch Instrumentalstücke von Corelli, Bach, Pachelbel und Telemann, vorgetragen von dem Streichquartett bzw. von Querflöte, Violine und Basso Continuo, denen das Publikum ganz versunken lauschte.

Nach dem gemeinsamen Singen des bekannten Liedes „Großer Gott, wir loben dich“ verabschiedete sich der Chor mit dem Segenslied von Norman Ramsey „Blessing of Aaron“ von seinem Publikum, das sich mit Freude im Herzen und minutenlangem Applaus für dieses wunderschöne Konzert bedankte. Sängerinnen und Sänger sowie Publikum war die große Freude über die gelungene Veranstaltung ins Gesicht geschrieben.

In den von Ursula Wörsdörfer gesprochenen Abschiedsworten wurde allen Mitwirkenden gedankt, insbesondere aber Chorleiter Thomas Dasbach aus Salz für sein großes Engagement bei der Vorbereitung des Konzerts. Ein ganz besonderes Dankeschön gebührte dabei der Tochter des Chorleiters, Rebekka Dasbach, die mit unermüdlichem Einsatz nicht nur an der Stimmbildung der SängerInnen sowie der Einstudierung der Stücke mitarbeitete, sondern auch das Dirigat bei einigen Stücken übernahm und bei den Instrumentalstücken mit der Querflöte mitwirkte.

Zu erwähnen bleibt noch, dass sich die Freude des Publikums über dieses wunderbare musikalische Erlebnis auch in der hohen Summe der Spenden ausdrückte, die im Anschluss an Konzert gesammelt wurden: € 1.570,-! Dieser Betrag wird zu gleichen Teilen an den „Wünschewagen“ des Arbeitersamariterbundes Westerwald sowie an die Kleinen Herzen Westerwald überwiesen. Herzlichen Dank allen Spendern und Spenderinnen.